Fertigen

 

 

 

Home 
Information 
Ergebnisse 
Links 
Impressum 
Literatur 

 

Datenschutzerklärung DSGVO

Übersicht

Vorschläge für das Herstellen von Gebrauchsgegenständen

Alle Gebrauchsgegenstände wurden erfolgreich in der Schule gefertigt. Die hier veröffentlichten Projektmaterialien (pdf - Dateien) bieten zur Thematik nicht nur eine konstruktive Lösung, sondern mehrere Konstruktionsvarianten an. Damit kann den Bedürfnissen, Vorstellungen oder Wünschen der Schülerinnen und Schüler Rechnung getragen werden.

Aus didaktischer Sicht stehen eine handlungsorientierte und differenzierte Unterrichtsgestaltung im Mittelpunkt. Die in den Projektmaterialien dazu vorgeschlagenen Schülerarbeitsblätter können für die Schülerinnen und Schüler kopiert werden.

 

 

aus Holz - und Holzwerkstoffen (siehe auch hier)

 

aus Kunststoffen

 

aus Metallen

Hinweise und Informationen zum Ausführen ausgewählter Fertigungsverfahren

Im Rahmen des ehemaligen "Polytechnischen Unterrichts" wurden vielseitige Unterrichtsmittel entwickelt. Bei der Realisierung dieser Vorhaben, z. B. in Form von Medien -Unterrichtsmittel- arbeiteten Wissenschaftler/-innen und Lehrer/-innen eng zusammen. Ziele bestanden u.a. darin, die Schülerinnen und Schüler anschaulich mit technischen Fragestellungen und den damit verbundenen Zusammenhängen vertraut zu machen.

Zwei Beispiele, der Fachinhalt gilt auch heute noch, können Sie in Form zweier Unterrichtsfilme nachfolgend ansehen. Ein Einsatz im Werk- und Technikunterricht wäre somit auch in der jetzigen Zeit durchaus möglich.

 

 

Wirkungsweise trennender Werkzeuge -

Das Sägen

 

Wirkungsweise trennender Werkzeuge -

Das Schneiden/Scheren

Information:

Eine Reihe von Arbeitsmaterialien stehen Ihnen als PDF-Dokumente bereit. Damit Sie diese ansehen und ausdrucken können, benötigen Sie die Software "Adobe Reader". Falls Sie diese noch nicht installiert haben, können Sie diese bei Adobe kostenlos herunterladen.

 

 

Holz- und Holzwerkstoffe

"Einen Leistenuntersetzer entwickeln, konstruieren und fertigen"

Dieses Projekt wurde schon mit Schülern/-innen der 4. bis 6. Jahrgangsstufen erfolgreich durchgeführt. Die Schüler/-innen können aus 16 verschiedenen Untersetzervarianten auswählen und diese konstruktiv variieren. Es bieten sich jedoch noch weitere Gestaltungsmöglichkeiten an, wobei die Kreativität der Schüler/-innen entwickelt und gefördert wird. Dadurch erhalten die Untersetzer die Individualität des Schülers/ der Schülerin. Als Werkstoff wurde Holz gewählt.

Zur schulischen Umsetzung dieses Projektes werden das

Projektheft für Lehrer/-innen                und das

Projektheft für Schüler/-innen                       angeboten.

 

Das Projektheft für Lehrer/-innen beinhaltet u. a.:

  • didaktisch-methodische Hinweise und Informationen zur Vorbereitung, Planung und Realisierung des Projektes;
  • 16 konstruktiv und technologisch vorbereitete Gestaltungsvarianten für einen Leistenuntersetzer, wobei
  • weitere, vielseitige Gestaltungsvarianten für individuelle Leistenuntersetzer angeregt werden;
  • technische Zeichnungen und Arbeitsabläufe zur Realisierung der Leistenuntersetzer,
  • fünf Schüleraufgabenblätter (z. B. zum Experimentieren, Bewerten, Berechnen) mit Hinweisen zum unterrichtlichen Einsatz, die auch im Projektheft für Schüler zu finden sind sowie
  • Hinweise und Informationen zur fachgerechten, erfolgreichen Fertigung der Leistenuntersetzer u. a. m.

 

 

 

Das Projektheft für Schüler/-innen beinhaltet u. a.:

  • 16 konstruktiv und technologisch vorbereitete Gestaltungsvarianten für einen Leistenuntersetzer;
  • Vorschläge zu weiteren Gestaltungsvarianten für einen individuellen Leistenuntersetzer;
  • technische Zeichnungen und Arbeitsabläufe zur Realisierung der Leistenuntersetzer,
  • fünf Schüleraufgabenblätter, z. B. zum Experimentieren, Bewerten und Berechnen technischer, fachübergreifender und materialökonomischer Sachverhalte, sowie
  • Hinweise und Informationen zur fachgerechten, erfolgreichen Fertigung der Leistenuntersetzer u. a. m.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vorschau

 

 

 

 

 

 

Vorschau

 

Kunststoffe

Durchführung eines handlungsorietierten Projektes im Werk- und/oder Technikunterricht

"Serviettenhalter- und/oder Briefständervarianten" aus Plexiglas/Acryl

entwickeln, konstruieren, fertigen und gestalten.

Dieses Projekt wurde schon mit Schülern/-innen der 5. bis 7. Jahrgangsstufen erfolgreich durchgeführt. Die Schüler/-innen können aus sieben Grundvarianten auswählen und diese konstruktiv variieren. Es bieten sich jedoch noch weitere Gestaltungsmöglichkeiten an, wobei die Kreativität der Schüler/-innen angeregt, entwickelt und gefördert wird. Dadurch kann der Individualität eines Schülers/ der Schülerin mehr Ausdruck verliehen werden. Als Werkstoff wurde Plexiglas/Acrylglas gewählt.

Zur schulischen Umsetzung dieses Projektes werden folgende Unterrichtsmaterialien angeboten:

Projektheft für Lehrer/-innen              und das

Projektheft für Schüler/-innen  

Das Projektheft für Lehrer/-innen beinhaltet u. a.:

* didaktisch-methodische Hinweise und Informationen zur Vorbereitung, Planung und Realisierung des Projektes;

* sieben konstruktiv und technologisch vorbereitete Grundvarianten für einen Briefständer bzw. Serviettenhalter, wobei

* weitere Gestaltungsvarianten für individuelle Vorstellungen möglich sind;

* die erforderlichen technischen Zeichnungen und Arbeitsabläufe zur Realisierung der Briefständer bzw. Serviettenhalter,

* Schüleraufgabenblätter mit Hinweisen zum unterrichtlichen Einsatz, die auch im Projektheft für Schüler/-innen zu finden sind sowie

* Hinweise und Informationen zur fachgerechten, erfolgreichen Fertigung der Briefständer bzw. Serviettenhalter u. a. m.

 

Das Projektheft für Schüler/-innen beinhaltet u. a.:

* sieben konstruktiv und technologisch vorbereitete Gestaltungsvarianten für einen Briefständer bzw. Serviettenhalter;

* Vorschläge zur individuellen Gestaltung des Briefständers bzw. Serviettenhalters;

* technische Zeichnungen und Arbeitsabläufe zur Realisierung des Projektes,

* Schüleraufgabenblätter, z. B. zum Experimentieren, sowie

* Hinweise und Informationen zur fachgerechten, erfolgreichen Fertigung eines gewählten Briefständers bzw. Serviettenhalters u. a. m.

 

 

 

 

 

 

 

Vorschau

 

 

 

Vorschau

 

Durchführung eines handlungsorietierten Projektes im Werk- und/oder Technikunterricht

"CD-Standquarzuhr" aus Plexiglas/Acryl

entwickeln, konstruieren, fertigen und gestalten.

 

 

Metalle

Wirkungsweise trennender Werkzeuge

Das Trennen ist eine Hauptgruppe der Fertigungsverfahren. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen spanlosem und spanendem Trennen. Beispiele für spanloses Trennen sind das Scheren, Schneiden und Reißen. Dem spanenden Trennen ist das Sägen, Feilen und Schleifen zugeordnet. Damit die Schüler/-innen wesentliche Zusammenhänge an der Wirkstelle, zwischen Werkzeug und Werkstoff, erfassen können, wurden im Rahmen der Unterrichtsmittelforschung Trickfilme entwickelt und gedreht. Diese Filme standen jeder Schule zur Verfügung, gehörten zum Unterrichtsmittelbestand. Es waren 16 mm Tonfilme, die mit dem Meoclub 16 abgespielt wurden.

Der folgende Trickfilm, TF 914, hat das Thema:  Das Sägen (1972)

Dieser Tonfilm orientiert sich auf das Sägen von Holz. Die Grundprinzipien gelten jedoch auch für andere Werkstoffe und Materialien, wie z. B. Kunststoff und Metall. Hinweise zum Arbeitsschutz werden gegeben.

Um den Trickfilm ansehen zu können:

Wenn das Bild schwarz ist, dann den Mousezeiger aufs Bild, rechte Mousetaste betätigen und "Abspielen" mit der linken Mousetaste anklicken!

Bitte etwas Geduld, da das Hochladen etwas Zeit braucht.

Hinweis und Bitte:

Trotz meiner intensiven Recherchen konnten keine Mitglieder des Autorenkollektivs ausfindig gemacht werden. Sollte Sie Hinweise oder Informationen zu den Autoren dieses Trickfilmes kennen, dann bitte ich Sie, mir eine entsprechende Nachricht zukommen zu lassen. Vielen Dank für Ihre Hilfe.

Das Trennen ist eine Hauptgruppe der Fertigungsverfahren. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen spanlosem und spanendem Trennen. Beispiele für spanloses Trennen sind das Scheren, Schneiden und Reißen. Dem spanenden Trennen ist z. B. das Sägen, Feilen und Schleifen zugeordnet. Damit die Schüler/-innen wesentliche Zusammenhänge an der Wirkstelle, zwischen Werkzeug und Werkstoff, erfassen können, wurden im Rahmen der Unterrichtsmittelforschung Trickfilme entwickelt und gedreht. Diese Filme standen jeder Schule zur Verfügung, gehörten zum Unterrichtsmittelbestand. Es waren 16 mm Tonfilme, die mit dem Meoclub 16 abgespielt wurden.

Der folgende Trickfilm, TF 917, hat das Thema:   Das Scheren (1972)

Dieser Film orientiert sich auf das Scheren/Schneiden metallischer Werkstoffe. Die Grundprinzipien gelten jedoch auch für andere Werkstoffe und Materialien, wie z. B. Kunststoff, Pappe, Papier. Hinweise zum Arbeitsschutz werden gegeben.

Um den Trickfilm ansehen zu können:

Wenn das Bild schwarz ist, dann den Mousezeiger aufs Bild, rechte Mousetaste betätigen und "Abspielen" mit der linken Mousetaste anklicken!

Bitte etwas Geduld, da das Hochladen etwas Zeit braucht.

Hinweis und Bitte:

Trotz meiner intensiven Recherchen konnten keine Mitglieder des Autorenkollektivs ausfindig gemacht werden. Sollte Sie Hinweise oder Informationen zu den Autoren dieses Trickfilmes kennen, dann bitte ich Sie, mir eine entsprechende Nachricht zukommen zu lassen. Vielen Dank für Ihre Hilfe.

 


 

Copyright (c) 2008 Hartmut Seifert. Alle Rechte vorbehalten.

x593ye.wk@t-online.de                                                    Aktualisiert am 25.05.2018