Technikunterricht

 

AktuellesBildungspolitik   Technikunterricht

 

Aktuelles über die technische Bildung im LSA

an Sekundarschulen und Gymnasien

 

Home 
Information 
Ergebnisse 
Links 
Impressum 
Literatur 

 

Datenschutzerklärung DSGVO

Übersicht

Sekundarschule

GO

Gymnasium

GO

 

Über die Situation an Sekundarschulen

An Sekundarschulen ist im Pflichtbereich das Unterrichtsfach Wirtschaft / Technik in einem Lernbereich integriert. Zu diesem Lernbereich gehören auch Werken (Schuljahrgänge 5 und 6) und Hauswirtschaft.

Die in der Stundentafel für Wirtschaft / Technik und Hauswirtschaft ausgewiesenen Unterrichtsstunden (insgesamt 2h/Woche) können ausgeglichen angeboten, auf beide Fächer verteilt werden. Die Entscheidungen für die fachbezogenen Stundenanteile trifft die Schule /1/. Diese Festlegung macht den Weg frei, dass z. B. bei Fachlehrermangel, Mängel im Fachunterrichtsraum oder Material- und Mediendefizite Lehrinhalte geistiger, geistig-praktischer und praktischer Art auf ein Minimum regulär reduziert werden können.

Der Beschluss „ ... zu einer Erhöhung der Stundentafel ... eine Stunde im Hauptschulbereich für den Lernbereiche Wirtschaft / Technik / Hauswirtschaft ... im Realschulbereich in den Klassen 7 und 8 eine weitere Stunde für den Lernbereich Wirtschaft/Technik/Hauswirtschaft ...  „ /2/ usw., wird für das Unterrichtsfach Wirtschaft/Technik kaum Gewinn bringen, ist somit kritisch zu betrachten (s. u.).Die Priorität in der Bildungsstrategie haben die Kernfächer. Sie sind u.a. ein Bewertungsmaßstab für die Einordnung des Landes im Rahmen nationaler und internationaler Bildungsvergleiche mittels PISA oder anderer Studien. Die Aussage: „Kultusminister Jan-Hendrik Olbertz (parteilos) hat die Lehrer im Land aufgefordert sich nicht zu streng am Lehrplan zu orientieren und den Schülern Zeit beim Lernen lassen. „Solange bis ein Thema sitzt ... “ “ /3/ lässt den möglichen Schluss einer weiteren „regulären“ Reduzierung unterrichtlicher Inhalte zu. Die Entscheidung, was, wann, wo und wie in welchem Fach reduziert wird, hängt sowohl von der Lobby aber auch von den vor Ort herrschenden Bedingungen und Einstellungen ab.

Die Bedingungen für das Unterrichtsfach Wirtschaft / Technik sehen nach neuesten Untersuchungen /2006/ so aus: Ca. 61 % des Fachunterrichts wird von Fachlehrern und ca. 39% von fachfremden Lehrern durchgeführt. Ca. 11% der Fachlehrer werden in den nächsten Jahren aus Altersgründen ausscheiden.

/1/ Sachsen-Anhalt Kultusministerium: Schule und Unterricht in Sachsen-Anhalt. Bilanz und Ausblick. 2005 In: ausblick2005.pdf. S. 15 u.a.O./

/2/ Regierungserklärung - Bildung in Sachsen-Anhalt am 19.01.2006, S. 5

/3/ Kranert, H.: Olbertz will mehr Zeit beim Lernen. In:Mitteldeutsche Zeitung , Freitag, 05.01.2007, S. 2

 

 

Über die Situation an Gymnasien

Skurriles: Parkplatzwechsel statt Reproduktion und Vorbereitung

 

 


 

Copyright (c) 2008 Hartmut Seifert. Alle Rechte vorbehalten.

x593ye.wk@t-online.de                                                    Aktualisiert am 25.05.2018